Schlagwort-Archive: Bundestagswahl

Christopher Gohl (FDP) bei Frühstück plus am 17. August

Am 24. September 2017 ist Bundestagswahl. Wer zur Wahl steht ist bekannt, doch wofür stehen die Kandidat*innen aus dem Wahlkreis Tübingen? Was sind ihre politischen Ziele und Visionen?

Damit sie sich und ihr Konzept in einem lockeren Rahmen selbst vorstellen können, hat der Tübinger Arbeitslosen-Treff die Kandidat*innen von CDU, SPD, Linken, Grünen und FDP zum „Frühstück plus“ in die Neckarhalde 40 eingeladen.

Da die Sozialgesetzgebung einen sehr wesentlichen Einfluss auf das Leben von prekär Beschäftigten und Erwerbslosen hat, sind natürlich besonders die sozialpolitischen Vorstellungen der Kandidat*innen interessant, die dabei aber nicht das einzige Thema der Gespräche bleiben müssen.

Veranstaltungen in dieser Reihe: 13.07. Chris Kühn (Grüne), 20.07. Heike Hänsel (Linke), 27.07. Martin Rosemann (SPD), 03.08. Annette Widmann-Mauz (CDU), 17.08. Christopher Gohl (FDP)

Kurz-Info zu Christopher Gohl:
Christopher Gohl lehrt und forscht seit 2012 am Tübinger Weltethos-Institut, wo er derzeit die Lehre koordiniert. Seit 2005 organisiert er politische Beteiligung: zum Beispiel die politische Mediation zum Ausbau des Frankfurter Flughafens und die Grundsatzdebatte der FDP zwischen 2010 und 2012. Damals war er für Christian Lindner Leiter der Abteilung Politische Planung. Derzeit ist er Vertrauensmann der FDP und stellvertretender Vorsitzender der Kommission Freiheit und Ethik. Der 43-jährige dreifache Familienvater ist verheiratet und kommt ursprünglich aus Stuttgart.

„Frühstück plus“ ist eine regelmäßige Veranstaltungsreihe des Tübinger Arbeitslosen Treffs, bei der wir mit Gästen zwanglos über aktuelle Themen sprechen. Genau wie das „normale“ Arbeitslosen Frühstück jeden Donnerstag von 10 bis 12 Uhr steht es allen Interessierten offen – ob mit oder ohne (prekäre) Beschäftigung.
Üblicherweise beginnen wir mit dem Frühstück um 10 Uhr, ab 10:30 Uhr ist dann etwas Ruhe eingekehrt und es beginnt der inhaltliche Input.

(Die Teilnahme am Frühstück ist nicht zwingend für die Teilnahme an der Veranstaltung. Für das Frühstück erbitten wir pro Person 3 € zur Deckung der Unkosten.)

Unser Beitragsbild haben wir der Website der FDP entnommen: https://www.fdp.de/kandidat/christopher-gohl

Annette Widmann-Mauz bei „Frühstück plus“ zur Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 ist Bundestagswahl. Wer zur Wahl steht, ist bekannt. Doch wofür stehen die Kandidat*innen aus dem Wahlkreis Tübingen? Was sind ihre politischen Ziele und Visionen?
 
Damit sie sich und ihr Konzept in einem lockeren Rahmen selbst vorstellen können, hat der Tübinger Arbeitslosen-Treff die Kandidat*innen von CDU, SPD, Linken, Grünen und FDP zum „Frühstück plus“ in die Neckarhalde 40 eingeladen.
 
Da die Sozialgesetzgebung einen sehr wesentlichen Einfluss auf das Leben von prekär Beschäftigten und Erwerbslosen hat, sind natürlich besonders die sozialpolitischen Vorstellungen der Kandidat*innen interessant, die dabei aber nicht das einzige Thema der Gespräche bleiben müssen.
 
Veranstaltungen in dieser Reihe: 13.07. Chris Kühn (Grüne), 20.07. Heike Hänsel (Linke), 27.07. Martin Rosemann (SPD), 03.08. Annette Widmann-Mauz (CDU), 17.08. Christopher Gohl (FDP) (jeweils Donnerstag 10 Uhr)
 
Kurz-Info zu Annette Widmann-Mauz:
Annette Widmann-Mauz wurde bereits 1984 Mitglied der Jungen Union und der CDU, wo sie sich fortan vielfältig engagierte. Seit 1998 ist sie Abgeordnete im Deutschen Bundestag, wo sie seit 2000 im Vorstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist. Gleichzeitig gehörte sie von 1999 bis 2009 dem Kreistag des Zollernalbkreises an. Seit 2002 ist Widmann-Mauz gesundheitspolitische Sprecherin und seit 2005 auch Vorsitzende der Arbeitsgruppe Gesundheit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Im Oktober 2009 wurde Widmann-Mauz zur Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit ernannt. Seit 2015 ist sie zudem Vorsitzende der Bundes-Frauen Union.
 
„Frühstück plus“ ist eine regelmäßige Veranstaltungsreihe des Tübinger Arbeitslosen Treffs, bei der wir mit Gästen zwanglos über aktuelle Themen sprechen. Genau wie das „normale“ Arbeitslosen Frühstück jeden Donnerstag von 10 bis 12 Uhr steht es allen Interessierten offen – ob mit oder ohne (prekäre) Beschäftigung.
Üblicherweise beginnen wir mit dem Frühstück um 10 Uhr, ab 10:30 Uhr ist dann etwas Ruhe eingekehrt und es beginnt der inhaltliche Input.
(Die Teilnahme am Frühstück ist nicht zwingend für die Teilnahme an der Veranstaltung. Für das Frühstück erbitten wir pro Person 3 € zur Deckung der Unkosten.)

Martin Rosemann bei „Frühstück plus“ zur Bundestagswahl 2017

Frühstück plus zum Bundestags-Wahl am 27. Juli mit Martin Rosemann (SPD)
 
Am 24. September 2017 ist Bundestagswahl. Wer zur Wahl steht ist bekannt, doch wofür stehen die Kandidat*innen aus dem Wahlkreis Tübingen? Was sind ihre politischen Ziele und Visionen?
Damit sie sich und ihr Konzept in einem lockeren Rahmen selbst vorstellen können, hat der Tübinger Arbeitslosen-Treff die Kandidat*innen von CDU, SPD, Linken, Grünen und FDP zum „Frühstück plus“ in die Neckarhalde 40 eingeladen.
Da die Sozialgesetzgebung einen sehr wesentlichen Einfluss auf das Leben von prekär Beschäftigten und Erwerbslosen hat, sind natürlich besonders die sozialpolitischen Vorstellungen der Kandidat*innen interessant, die dabei aber nicht das einzige Thema der Gespräche bleiben müssen.
 
Veranstaltungen in dieser Reihe: 13.07. Chris Kühn (Grüne), 20.07. Heike Hänsel (Linke), 27.07. Martin Rosemann (SPD), 03.08. Annette Widmann-Mauz (CDU), 17.08. Christopher Gohl (FDP) (jeweils Donnerstag 10 Uhr)
 
Kurz-Info zu Martin Rosemann:
Der Tübinger Volkswirtschaftler Martin Rosemann war knapp zehn Jahre für das Tübinger Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung (IAW) tätig und leitete anschließend das Berliner Büro des Instituts für Sozialforschung und Gesellschaftspolitik, bis er 2013 als Abgeordneter für die SPD in den Bundestag einzog. In dieser Funktion ist er Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales, sowie stellvertretendes Mitglied im Europaausschuss. Für die SPD-Fraktion ist er federführender Berichterstatter für den Bereich Rentenpolitik. Schon als Landesvorsitzender der Jusos in Baden-Württemberg sowie als gewähltes Mitglied des Tübinger Gemeinderats (2004 – 2011) hatte sich Rosemann in der Region einen Namen gemacht.
„Frühstück plus“ ist eine regelmäßige Veranstaltungsreihe des Tübinger Arbeitslosen Treffs, bei der wir mit Gästen zwanglos über aktuelle Themen sprechen. Genau wie das „normale“ Arbeitslosen Frühstück jeden Donnerstag von 10 bis 12 Uhr steht es allen Interessierten offen – ob mit oder ohne (prekäre) Beschäftigung.
Üblicherweise beginnen wir mit dem Frühstück um 10 Uhr, ab 10:30 Uhr ist dann etwas Ruhe eingekehrt und es beginnt der inhaltliche Input.
(Die Teilnahme am Frühstück ist nicht zwingend für die Teilnahme an der Veranstaltung. Für das Frühstück erbitten wir pro Person 3 € zur Deckung der Unkosten.)
 
Unser Beitragsbild haben wir direkt von Martin Rosemanns Wahlkreisbüro erhalten.

Heike Hänsel bei „Frühstück plus“ zur Bundestagswahl 2017

Frühstück plus zum Bundestags-Wahl am 20. Juli mit Heike Hänsel (Die Linke)
 
Am 24. September 2017 ist Bundestagswahl. Wer zur Wahl steht ist bekannt, doch wofür stehen die Kandidat*innen aus dem Wahlkreis Tübingen? Was sind ihre politischen Ziele und Visionen?
Damit sie sich und ihr Konzept in einem lockeren Rahmen selbst vorstellen können, hat der Tübinger Arbeitslosen-Treff die Kandidat*innen von CDU, SPD, Linken, Grünen und FDP zum „Frühstück plus“ in die Neckarhalde 40 eingeladen.
Da die Sozialgesetzgebung einen sehr wesentlichen Einfluss auf das Leben von prekär Beschäftigten und Erwerbslosen hat, sind natürlich besonders die sozialpolitischen Vorstellungen der Kandidat*innen interessant, die dabei aber nicht das einzige Thema der Gespräche bleiben müssen.
 
Veranstaltungen in dieser Reihe: 13.07. Chris Kühn (Grüne), 20.07. Heike Hänsel (Linke), 27.07. Martin Rosemann (SPD), 03.08. Annette Widmann-Mauz (CDU), 17.08. Christopher Gohl (FDP) (jeweils Donnerstag 10 Uhr)
 
Kurz-Info zu Heike Hänsel:
Heike Hänsel gehört seit 2005 als Abgeordnete dem Deutschen Bundestag an und ist aktuell stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion. Sie ist Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung , Vorsitzende des Unterausschusses Vereinte Nationen, Internationale Organisationen und Globalisierung, Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung , Vorsitzende des Unterausschusses Vereinte Nationen, Internationale Organisationen und Globalisierung , stellvertretendes Mitglied im Auswärtigen Ausschuss , sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe.
 
„Frühstück plus“ ist eine regelmäßige Veranstaltungsreihe des Tübinger Arbeitslosen Treffs, bei der wir mit Gästen zwanglos über aktuelle Themen sprechen. Genau wie das „normale“ Arbeitslosen Frühstück jeden Donnerstag von 10 bis 12 Uhr steht es allen Interessierten offen – ob mit oder ohne (prekäre) Beschäftigung.
Üblicherweise beginnen wir mit dem Frühstück um 10 Uhr, ab 10:30 Uhr ist dann etwas Ruhe eingekehrt und es beginnt der inhaltliche Input.
(Die Teilnahme am Frühstück ist nicht zwingend für die Teilnahme an der Veranstaltung. Für das Frühstück erbitten wir pro Person 3 € zur Deckung der Unkosten.)
(Das Beitrags-Bild stammt von Alexander Gonschior.)

Frühstück Plus mit BundestagskandidatInnen

Im Hinblick auf die Bundestagswahl haben wir auch einzelne KandidatInnen zu Gesprächsrunden in den Arbeitslosentreff eingeladen. Die Gesprächsrunden sind jeweils Donnerstag morgens. Wir fangen um 10 Uhr mit einem Frühstück an und steigen ab 10.30 Uhr in die Gesprächsrunde mit dem jeweiligen KandidatInnen ein:

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass sich bisher folgende KandidatInnen angesagt haben: am 27.6.2013 Herr Kühn von den Grünen
am 4.7.2013  Frau Hänsel von den Linken
und am 25.7.2013 Herr Rosemann von der SPD

Bitte kommt zahlreich!

weitere Kandidaten sind eingeladen worden, wir warten aber noch auf eine Rückmeldung, die bisher noch nicht erfolgt ist.