Aktivitäten

Offener Mittagstisch

Regelmäßig findet im TAT der „offene Mittagstisch“ statt. Einmal in der Woche, meistens ist das Montags, kochen und essen verschiedene Menschen gemeinsam bei uns. Menschen mit und ohne Arbeit, mit und ohne deutschen Pass.

Auch wenn das Angebot bislang primär von deutschen Erwerbslosen in Anspruch genommen wird, steht es beispielsweise auch den Hilfesuchenden offen, die das Asylzentrum besuchen, mit dem wir uns in der Neckarhalde 40 das erste Stockwerk teilen.

Geflüchtete und Erwerbslose haben in vielen Bereichen mit ähnlichen Schwierigkeiten zu tun: Sie müssen mit wenig Geld zurechtkommen, können ihr Leben oftmals nicht aus eigener Arbeit finanzieren und leben deshalb in einem Abhängigkeitsverhältnis. Daraus entstehen weitere Probleme, wie zum Beispiel die Schwierigkeit eine geeignete und finanzierbare Wohnung zu finden.

Trotz zahlreicher Verpflichtungen gegenüber den Behörden haben Geflüchtete und Erwerbslose meist noch Zeit für gemeinsame Aktivitäten und soziales Miteinander, wie etwa unseren gemeinsamen Mittagstisch. Durch das gemeinsame Kochen und Essen wollen wir eine Annäherung zwischen den Menschen erreichen und damit Werte wie Verständnis, Solidarität und gegenseitige Anerkennung stärken.

 

Behördenpaten – ein gemeinsames Angebot vom Diakonischen Werk Tübingen und dem TAT

Antragsformulare für Arbeitslosengeld II oder andere Leistungen auszufüllen, ist eine ganz schöne Herausforderung. Viele wünschen sich dabei Unterstützung. Andere würde es beruhigen oder erleichtern, wenn sie jemand zu den Ämterterminen begleiten könnte.

Zusammen mit dem Diakonischen Werk Tübingen haben wir einen Pool von ehrenamtlichen Behördenpaten aufgebaut, deren Mitglieder genau solche Aufgaben übernehmen. Dafür wurden sie von uns geschult, und sie können sich immer mit uns über die rechtlichen Grundlagen oder andere Fragen austauschen.

Welche Art von Unterstützung sie leisten, hängt von dem Bedarf der Ratsuchenden ab. Das klären wir vorab in den Beratungsgesprächen beim Diakonischen Werk Tübingen oder bei uns im TAT e.V.

Zum Beispiel könnte das sein:

  • Begleitung zu den Ämtern und Behörden
  • Hilfe beim Vorbereiten und Einhalten von Terminen
  • Assistenz beim Beschaffen und Ausfüllen von Formularen
  • Assistenz beim Zusammenstellen der erforderlichen Unterlagen

Wünschen Sie sich die eine oder andere Unterstützung? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Sollten Sie Interesse haben, gelegentlich oder öfter solche Aufgaben zu übernehmen und Behördenpaten zu werden, können Sie sich ebenfalls mit uns in Verbindung setzen.

Beratung für Erwerbslose und prekär Beschäftigte